Philosophie

 

Vegaya - das steht für ein ganzheitliches Konzept, in dem alles in einander greift.
 
Zu einem gesunden und vollendeten Kreislauf gehören für uns faire Arbeitsbedingungen, Tier- und Umweltschutz
und Nachhaltigkeit unbedingt zusammen und machen unser Konzept so erst vollständig.


"Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!"
(Albert Schweitzer)


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 
Verzicht auf Tierleid, aber nicht auf Qualität
 
Textilien aus tierischen Fasern und Häuten galten in der Modewelt von jeher als Prädikat für hohe Qualität und Langlebigkeit.
Doch sie stehen auch für Angst, Schmerz und schreckliches Leid, das ein jedes Tier erfahren muss bevor es für den Wahnsinn
der Textilindustrie sein Leben lässt. Wir von Vegaya verzichten ganz bewusst auf jegliches tierisches Material und gewährleisten
Euch so Kleidung, die komplett ohne Tierqualen auskommt. Außerdem spenden wir von jedem verkauften Stück unserer
Kollektion 2% des Kaufpreises an eine der von uns ausgewählten Tier- und Naturschutzorganisationen.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 
Grün & Hochwertig statt Giftig & Kurzlebig
 
Wir verwenden ausschließlich GOTS- zertifizierte Materialien und garantieren so, dass sie ökologisch korrekt und fair hergestellt
wurden. Da wir uns darauf beschränken nur Materialien einzukaufen, die in Deutschland und dem europäischen Ausland gefertigt
werden, halten wird die Umweltbelastung durch lange Transportwege geringer. In unserem Betrieb im Herzen Schleswig-Holsteins
entstehen hochwertige Kleidungstücke die durch ihre Verarbeitung langlebiger sind als industriell hergestellte Massenware. Auch
bei der Stromversorgung und dem Versand setzten wir auf grüne Alternativen und verschicken ausschließlich in 100 % recycle-
barem Verpackungsmaterial.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 
Fair für alle - vom ersten bis zum letzten Schritt
 
Wir fertigen unsere Stücke alle ausschließlich in unserem eigenen Betrieb in Deutschland an. Unsere Mitarbeiter erhalten
alle faire Löhne und arbeiten in einem familiären und freundlichen Umfeld. Wir möchten vor allem jenen eine Chance geben,
die aufgrund von "Vermittlungshindernissen" nur schwer eine Anstellung finden. Erschwert wird dies zusätzlich noch durch
die weitestgehend im Ausland stattfindende Textilproduktion. Dadurch gibt es für gelernte Schneider/in und Näher/innen in
Deutschland nur noch sehr wenige Stellen auf die sie sich bewerben können. Wir beurteilen nicht nach Alter, Herkunft oder
Religion, sondern allein nach den Fähigkeiten und dem Wesen eines Menschen, ob er oder sie in unser Team passt oder nicht.

 
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 
Handwerk & Tradition
 
Als gelernte Fachkräfte liegt uns auch sehr an dem Erhalt eines alten und traditionellen Handwerks. Durch die industrielle
Verarbeitung und die schwindende Wertschätzung für echte Qualität ist das Schneiderhandwerk zusehends vom Aussterben
bedroht. Es gibt immer weniger Ausbildungsplätze und durch das immer geringere Angebot an Arbeitsplätzen wird dieser
Beruf auch immer unattraktiver für junge Leute. Durch unsere Arbeit möchten wir die handwerkliche Verarbeitung erhalten
und in das Bewusstsein der Menschen zurückholen.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 
Tier- und Naturschutzorganisationen

Folgende Organisationen werden durch Euren Kauf unterstützt:


Aktion tier-menschen für tiere e.V.

Die überwältigende Mehrheit der Tierschutzvereine sieht die Aufgaben darin, die Versorgung von Tieren (z.B in Tierheimen) zu erledigen, unabhängig davon, worin die Ursachen für die vorhandenen Missstände zu suchen sind. Natürlich muss man notleidenden Tieren helfen, doch wenn die Ursachen für dieses Leid nicht bekämpft werden, ist dies ein endloser Kreislauf. 

Tierschutz beginnt nicht im Tierheim, sondern in den Köpfen der Menschen!

Deswegen setzt aktion tier neben der Versorgung notleidender Tiere seit vielen Jahren auf Präventions- und Aufklärungsarbeit. Nur wenn wir den einzelnen Menschen erreichen und dieser sein Handeln zukünftig tierschutzbewusst ausrichtet, kann langfristig etwas verändert werden. Denn Tierschutz beginnt beim Verhalten eines jeden Einzelnen, ganz gleich ob es dabei um die Anschaffung eines Tieres oder den Eierkauf im Supermarkt geht.
Quelle www.aktiontier.org


Peta Deutschland e.V.

PETA Deutschland e.V. wurde Ende 1993 gegründet und ist eine Schwesterorganisation von PETA USA, der mit über fünf Millionen Unterstützern weltweit größten Tierrechtsorganisation.

Ziel der Organisation ist es, durch Aufdecken von Tierquälerei, Aufklärung der Öffentlichkeit und Veränderung der Lebensweise jedem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Weitere Schwesterorganisationen arbeiten in Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Australien, Indien und Hongkong.

Die Organisationen wurden gegründet, um Politiker und die Öffentlichkeit über die anhaltende, weitverbreitete und nicht zu akzeptierende Tierquälerei aufzuklären sowie die Einsicht zu fördern, dass Tiere einen naturgegebenen Anspruch darauf haben, mit Respekt und Achtung behandelt zu werden. PETA handelt nach dem einfachen Prinzip, dass wir Menschen nicht das Recht haben, Tiere in irgendeiner Form auszubeuten, zu misshandeln oder zu verwerten. Quelle


Weitere Tier- und Umweltschutzprojekte folgen.